Das Künstlerleben

Aquarellpapier-Herausforderung: Wird diese Marke ihrem Repräsentanten gerecht?

Aquarellpapier-Herausforderung: Wird diese Marke ihrem Repräsentanten gerecht?


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Treffen Sie Ihre Wahl in Aquarellpapieren

Entscheidend ist, mit welchem ​​Aquarellpapier Sie beim Malen mit diesem Medium arbeiten. Das Gewicht, die Größe, die Marke Ihres Papiers, ob kaltgepresst oder heißgepresst usw., können das Endergebnis Ihres Gemäldes beeinflussen.

Die Künstlerin Birgit O’Connor wollte eine bekannte Marke von Aquarellpapier auf die Probe stellen. Nach strengen Tests teilt sie ihre Ergebnisse unten. Wird es dem Hype gerecht? Lesen Sie weiter, um es herauszufinden.

Die Hintergrundgeschichte

1832 gründeten der Wissenschaftler William Winsor und der Künstler Henry Newton eine Partnerschaft. Gemeinsam gründeten sie in London die Firma Winsor Newton.

Das Unternehmen widmet sich Künstlern und bietet einige der besten Kunstmaterialien auf dem Markt. Unabhängig davon, wie vertrauenswürdig ein Hersteller von Pinseln, Farben und Papier sein mag, muss er sich kontinuierlich weiterentwickeln - Verbesserungen vornehmen, Produkte entwickeln und manchmal Formulierungen ändern.

Vor kurzem hat Winsor Newton seine Linie von Wassermedienpapier in Zusammenarbeit mit einer neuen Mühle überarbeitet. Die frühere studentische Arbeit (Cotman) ist jetzt "Classic", und die höherwertige Arbeit (Artists) ist jetzt "Professional".

Winsor Newton schickte mir mehrere Muster seiner Fachzeitschrift: ein 300-Pfund. kaltgepresstes Blatt, ein Block von 140 Pfund. heißgepresstes Papier und ein Block von 140 Pfund. kaltgepresstes Papier.

Das Papier hat keinen Geruch und seine Oberfläche ist weicher als bei anderen gängigen Papieren mit einer härteren Größe. Wenn nass, die schwereren 300-lb. Papier liegt weiterhin flach.

Es dauert zwei (Seiten)

Interessanterweise weist dieses Formpapier eine deutlich andere Oberflächentextur auf: Die Oberseite mit dem Wasserzeichen des Winsor Newton-Logos ist viel glatter als die Rückseite. Natürlich können Sie auf beiden Seiten malen, aber Sie können die Vorteile verschiedener Techniken maximieren, indem Sie den Unterschied in der Textur nutzen.

Der schwerere 300-lb. kaltgepresstes Papier lässt sich ohne spezielle Behandlungen oder Werkzeuge überraschend leicht reißen. Die Oberfläche nimmt Wasser und Farbe gut auf und bleibt lange Zeit ohne Austrocknen bearbeitbar.

Beim Testen des Produkts war ich sehr erfreut über die Konsistenz der Leimung auf dem gesamten Blatt Papier, insbesondere entlang der Kante, was gleichmäßige Waschungen ermöglichte - ein Schlüsselmerkmal für eine hochwertige Aquarellanwendung.

Glatte Waschungen, gleichmäßige Farbe

Die große Überraschung kam, als ich eine blaugraue Mischung aus französischem Ultramarinblau und gebrannter Siena auftrug. Diese Kombination ist bekannt dafür, dass sie sich trennt und in den Zahn eines Papiers einfügt und granulierte Effekte hinterlässt.

Mit Winsor Newtons neuem kaltgepressten Papier gab es keine unerwünschte Trennung. Ich konnte glatte Waschungen erstellen, selbst mit Farben, die sich normalerweise trennen. Wenn ich Farbe auf die Oberseite des Papiers auftrug, waren die Ergebnisse makellose Farbwaschungen.

Beim Mischen von Farbe direkt auf dem Aquarellpapier bewegte sich die Farbe leicht und die Oberfläche blieb konstant feucht. Der Aufbau der Farbintensität dauerte etwas länger, aber das war ein kleines Problem. Die Farbe trocknete und blühte nicht.

Mit jeder weiteren Schicht floss die Farbe so frei wie mit der ersten Schicht. Wenn ich Hebetechniken oder sogar Klebeband verwendete, blieb die Oberfläche intakt - kein Reißen oder andere Schäden.

Winsor Newton macht natürlich mehr als Aquarellpapier. Zu den neueren Angeboten in Wassermedien zählen Aquarellstifte und Aquarellmarkierungen. Das Unternehmen stellt auch Gouache und Tinten sowie Kohle, Leinwand, Lacke und Medien her.

Insgesamt fand ich, dass Winsor Newton Professional Watermedia-Papier für eine Vielzahl von Techniken einfach zu verarbeiten ist. Die Oberflächen sind für viele verschiedene Malstile empfänglich. Ich war sehr zufrieden mit den Ergebnissen meiner Experimente und werde diese Papiermarke definitiv wieder verwenden.

Weitere Tipps und Tricks zu Wassermedien finden Sie in dieser Ausgabe vonAquarellkünstler.


Schau das Video: 22 Aquarellpapiere im Test (Kann 2022).