Zeichnung

Auf der Suche nach Farbharmonie

Auf der Suche nach Farbharmonie


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

"Wert macht die Arbeit und Farbe bekommt den Ruhm." Diese Aussage unterstreicht die Anziehungskraft, die die meisten von uns auf den kreativen Ausdruck von Farbe empfinden, der den Kern der Arbeit vieler Künstler bildet. Ob subtil oder kühn verwendet, die Farben, die innerhalb der Grenzen der Komposition eines Gemäldes dargestellt werden, müssen eine Beziehung teilen. Andernfalls erscheinen sie künstlich. Die Beziehung oder Harmonie der Farbe wird durch das visuelle Zusammenspiel verschiedener Farben bestimmt, das eine positive ästhetische Reaktion hervorruft und von äußeren Faktoren wie Alter, Geschlecht, Persönlichkeit und kulturellen Trends beeinflusst wird.

Die Wissenschaft der Farbwahrnehmung: Es gibt eine Reihe wissenschaftlicher Prinzipien, die erklären, warum wir Farbe so wahrnehmen, wie wir es tun. Da Menschen in der Lage sind, mehr als 2,5 Millionen verschiedene Farbtöne wahrzunehmen (Wäre das nicht das Pastell-Sortiment?!), Gibt es theoretisch unendlich viele Farbkombinationen, die ein harmonisches Gemälde schaffen könnten. Seit der Zeit von Sir Isaac Newton haben Physiker und Künstler versucht, mit dem Farbrad harmonische Farbsysteme zu erzeugen (einige davon sind analog, komplementär und split-komplementär). Im Zentrum dieser Systeme steht eine Wahrheit: Ein bisschen aller Farben wird dargestellt. Wenn wir akzeptieren, dass Licht nur Farbe ist und ohne Licht nichts wahrnehmbar ist, dann liegt es nahe, dass ein bisschen von alles Farbe muss dargestellt werden, damit Farbharmonie entsteht.

Ansätze zur Farbharmonie: Wenn ich sage, dass alle Farben dargestellt werden müssen, bedeutet dies nicht, dass Sie jede Farbe in Ihrer Palette in ein Gemälde einfügen sollten. Die Darstellung aller Farben muss mit Finesse erfolgen. Etwas sollte der Star in der Produktion des Gemäldes sein, wobei andere Farben eine Leasinggeberrolle, aber eine unterstützende Rolle spielen. Ich verlasse mich gerne auf die Sekundärfarben des triadischen Farbkreises: Orange, Grün und Violett. Da jede aus der Kombination zweier Primärfarben besteht, teilen sie genetisch DNA - eine Art Familienbindung. In Kombination vereinen und harmonisieren sie auf natürliche Weise. Wenn eine Primärfarbe in einer Komposition zu dominant ist, hilft ein Nebeneinander von grauer Farbe (neutralen Farben), die Darstellung aller Farben zu vervollständigen.

Eine Aussage, die ich zum ersten Mal von der Pastellmeisterin Duane Wakeham gehört habe, erinnert mich an die Wichtigkeit, wie Farbe verfeinert wird: „Die Farbqualität eines Gemäldes hat wenig mit der Farbmenge eines Gemäldes zu tun.“ Wenn Ihre Farbinstinkte gut sind, vertrauen Sie sich. Wenn nicht, verwenden Sie eines der Farbsysteme. Wer weiß, ein Teil des Glanzes der Farbe könnte auf Sie scheinen!

MEHR RESSOURCEN FÜR KÜNSTLER
• Möchten Sie sehen, wie Richard McKinley ein Pastellbild von der Sensitivitätsstufe durch Serendipity and Solution bewegt? Sieh es dir jetzt als Video-Download an!

• Abonnieren Sie das Pastel Journal Magazin

• Sehen Sie sich Pastellkunst-Workshops auf Anfrage bei ArtistsNetwork.TV an

• Erhalten Sie uneingeschränkten Zugriff auf über 100 E-Books mit Kunstunterricht.

• Online-Seminare für bildende Künstler


Schau das Video: Die ewige FARBKREIS Lüge Und LAMY verkauft das sogar.. (Juli 2022).


Bemerkungen:

  1. Elisha

    Wirklich und wie ich es vorher nicht vermutet habe

  2. Wolfe

    Ich gratuliere, eine bemerkenswerte Idee

  3. Amold

    Gerne nehme ich an. Das Thema ist interessant, ich werde mich an der Diskussion beteiligen. Ich weiß, dass wir gemeinsam zu einer richtigen Antwort kommen können.



Eine Nachricht schreiben